Interview mit Christian Dotzauer und Frank Hager

Die Climaplan GmbH ist bekannt für ihre innovativen haustechnischen Konzepte und ihren ausgewählten Kundenkreis. Herr Dotzauer, Sie als Geschäftsführer und Sie, Herr Hager, als Prokurist des Ingenieurbüros, sind seit Jahren führend bei Climaplan tätig. Wie erreicht man so eine herausragende Marktposition?

Christian Dotzauer: Das schafft man durch konstante nachhaltige Entwicklung , durch eine qualitativ hochwertige Arbeitsleitung und mit seiner Personalpolitik – und mit den aus diesen Gründen zufriedenen Kunden.
Frank Hager: …die bei uns an erster Stelle stehen. Deswegen kommen die Kunden immer wieder gerne zu uns. Außerdem stehen wir durch die Bewerbungen bei VOF-Verfahren immer im Wettbewerb.

Wie meinen Sie das?
Christian Dotzauer: Unsere Ingenieurdienstleistungen werden vielfach in sogenannten VOF-Verfahren europaweit ausgeschrieben. Jeder öffentliche Auftraggeber muss sich diesem Verfahren unterziehen. Wir bewerben uns sehr gerne bei diesen Verfahren und haben deutschlandweit große Erfolge. Durch unsere hohe Kundenzufriedenheit, große Erfahrung mit öffentlichen Bauherren und unseren Einsatz von innovativer kostensparender Technik, sind wir oft erfolgreich bei diesen aufwendigen Verfahren.
Frank Hager: So bleiben wir auch immer am Ball und entwickeln uns kontinuierlich weiter. Durch die unterschiedlichsten Aufgabenstellungen in den Projekten - ob Laborgebäude, Rechenzentren oder Verwaltungsgebäude - sind wir immer neu gefordert, um unsere Kunden hochqualifiziert zu beraten.
Christian Dotzauer: Unsere öffentlichen Auftraggeber sind stets gut informiert und kompetent. Wir mögen die spannende Herausforderung, mit anspruchsvollen Kunden zu tun zu haben und sie optimal zu beraten und somit kostenoptimierte TGA- Konzepte zusammen zu entwickeln und zu realisieren.

Und wie sieht es mit den anderen innovativen Geschäftsfeldern bei Climaplan aus?
Christian Dotzauer: Unsere Controlling Abteilung beispielsweise ist sehr erfolgreich. Das übergeordnete technische Controlling ist ein Herzstück unserer Beratungstätigkeit geworden.
Frank Hager: …das heißt aber nicht, dass das eine Konkurrenz zu unseren Partnern in der Projektsteuerung darstellt. Da sind bei uns die Aufgaben ganz anders verteilt.

Was sind dann Ihre Aufgaben?
Christian Dotzauer: Z. B. sorgen wir für Manpower zur Entlastung des Bauherrn, wir prüfen die Arbeitsergebnisse der  Planungen und Studien, der TGA- Planungsphasen und der Objektüberwachung oder wirken an der Koordination der Inbetriebnahmen mit, und noch vieles mehr. Wie schon gesagt: Das Aufgabenfeld ist sehr vielfältig und man braucht fundiertes Fachwissen in der Haustechnik, um den Herausforderungen langfristig gerecht zu werden.
Frank Hager: Wir haben auf diesem Gebiet bereits eine gute Auslastung und freuen uns über große Erfolge. Wir denken strategisch schon heute daran, welche in Zukunft die großen Themen der Gebäudetechnik sein werden und wie wir darauf reagieren.